Unterstützung, wenn sie gebraucht wird

Man kann zur Digitalisierung in Gesundheitsbereich stehen wie man will – aber man wird sie nicht aufhalten. Probleme damit haben nicht nur Skeptiker, Ewiggestrige und Digitalisierungsverweigerer. Selbst wer sich den täglich neuen Herausforderungen mit Offenheit und Enthusiasmus, Aufgeschlossenheit und Veränderungsbereitschaft nähert, kommt gelegentlich an den Punkt, an dem Orientierung, Informationen und Unterstützung hilfreich wären.

Unsere Plattform soll genau das all jenen bieten, die in Praxen, Kliniken und MVZ – ob im medizinisch-pflegerischen oder im Verwaltungsbereich – Verantwortung für das Gelingen der Veränderungsprozesse tragen, die sich durch die Digitalisierung beschleunigen. Die Fragen dieser Menschen wollen wir beantworten – und deshalb sollen sie ihre Fragen auf unserer Plattform stellen können – und dort natürlich auch die Antworten finden, die ihnen weiterhelfen.

Treffen sich IT-Experten und Kommunikationsprofis

Um – sowohl die gewollten als auch die ungewollten – Verantwortungsträger für diese Veränderungsprozesse kompetent begleiten und beraten zu können, haben sich Experten aus den Bereichen IT sowie Kommunikation und Wissensvermittlung als Initiatoren von digitales-gesundheitswesen.de zusammengefunden: Die IT-Profis von GMC Systems haben umfangreiche Erfahrungen mit dem sicheren Datenaustausch im Gesundheitswesen. Die Kommunikationsexperten des MCL Munich Communication Lab wissen, wie Unternehmen und Organisationen in Veränderungsprozessen kommunizieren müssen und beherrschen die Prozesse der  begleitenden Wissensvermittlung – auch in medizinischen Einrichtungen.

GMC Systems GmbH          Munich Communication Lab           

Ob KV-Connect oder TI-Einführung: GMC Systems ist ein IT-Dienstleister, der nicht nur eigene individuelle Softwarelösungen für den medizinischen Bereich entwickelt und den Kunden zur Verfügung stellt, sondern auch umfangreiche Erfahrungen in der Anbindung von Praxen, Kliniken und MVZ an die medizinischen IT-Netzwerke hat. GMC-Entwicklungen wie das Kommunikations- und Dokumentationssystem GMC PaDok werden deutschlandweit von tausenden Ärzten für eDokumentationen oder die Kommunikation mit dem eArztbrief genutzt.
Ein wichtiger Vorreiter ist die GMC mit ihrem Know-how für die Anbindung komplexer medizinischer Einrichtungen an die Telematikinfrastruktur (TI): Das Unternehmen betreut unter anderem das KfH (Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation) mit seinen mehr als 200 Dialyseeinrichtungen bundesweit und etwa 150 kooperierenden Praxen und Kliniken bei der TI-Anbindung. Dabei war GMC gemeinsam mit dem Systemhaus Concat AG und dem Rechenzentrumsbetreiber Akquinet an der Entwicklung einer Anbindungslösung beteiligt (TI as a Service), bei der die TI-Konnektoren nicht in den Einrichtungen selbst stehen müssen, sondern aus einem Rechenzentrum heraus betrieben und gewartet werden können.

Das MCL Munich Communication Lab unterstützt Unternehmen und Organisationen dabei, wirksam zu kommunizieren – intern wie extern, ob über das Intranet oder eine wirksame Pressearbeit. Dabei hat sich in den vergangenen Jahren die Begleitung von unternehmensinternen Veränderungsprozessen – auch in medizinischen Einrichtungen – zu einem Schwerpunkt entwickelt. In diesen Change-Prozessen konnte das Team des Munich Communication Lab seine zwei Stärken weiterentwickeln: Zum einen das Beratungs-Know-how bei der Planung komplexer Kommunikationsprozesse und zum anderen die Umsetzungskompetenz bei der redaktionellen Betreuung von Intranets und internen Veränderungsplattformen, bei der Konzipierung und Pflege von Blogs, Websites und Social-Media-Auftritten. Einen wachsenden Raum nimmt für die Kommunikationsspezialisten des MCL die Gestaltung der begleitenden Wissensvermittlung in Veränderungsprozessen ein. Neben Präsenzformaten wie Workshops und Trainings gehören dazu auch E-Learning-Angebote wie Webinare und Online-Kurse.

Menü

BERATUNG

Haben Sie Fragen zu den Themen Technik, Prozessmanagement, Kommunikation oder Wissensvermittlung in Ihrer medizinischen Einrichtung?

Unsere Experten beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Tel: +49 (0)89 32 49 33 97

mail@digitales-gesundheitswesen.de

Holler Box