Telematikinfrastruktur (TI) für Reha-Einrichtungen

Die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) und die Einführung der TI-Anwendungen, die zu einer Verbesserung des Informationsflusses mit Zuweisern und Nachversorgern führen, stellen Rehabilitationseinrichtungen vor Herausforderungen in den Bereichen Technik, Organisation und Mitarbeiterschulung. Mit unseren Beratungsangeboten und aktiver Begleitung unterstützen wir Reha-Kliniken dabei, die Vorteile von elektronischem Arztbrief, elektronischer Patientenakte, elektronischem Rezept oder elektronischem Medikationsplan für Patienten und Beschäftigte nutzbar zu machen.

Beispiele für Beratung und aktive Unterstützung

Gruppe von Erwachsenen am Computer

Vorbereitungs-Workshop Telematikinfrastruktur (TI)

Der Workshop liefert einen Überblick über gesetzliche Vorgaben, Fristen und Handlungsfelder. Er vermittelt das Basiswissen für die Erarbeitung der einrichtungsspezifischen TI-Einführungsplanung.

Abstrakte Netzwerkstruktur

Einführungsplanung Telematikinfrastruktur (TI)

Analyse der Voraussetzungen und Ableitung des Handlungsbedarfs: Ergebnis des Beratungsprojekts ist der einrichtungsspezifische Plan zur Anbindung an die TI und die Einführung der TI-Anwendungen.

Medizinische Praxis am Computer

Flexible Digitalisierungsbegleitung

Aktive Unterstützung: Beratung Konzeptentwicklung, Umsetzung, Projektmanagement, Projektleitung… – im Rahmen der Basisbegleitung sind wir in Sichtweite und können zupacken, wenn es nötig wird.

Entdecken Sie jetzt unsere Online-Schulungen

Digitalisierungsprozesse können nur erfolgreich umgesetzt werden, wenn die Beschäftigten über die notwendigen Informationen und Kenntnisse verfügen. Wir entwickeln passgenaue Schulungskonzepte für Kliniken und bieten Schulungsinhalte zur Online-Nutzung für komplette Klinikbelegschaften. Mit Wissenstests und Zertifikaten. Zur Nutzung im klinikeigenen Lernmanagementsystem oder über unsere Lernplattform.

Menü