Linkschau Digitales Gesundheitswesen #6

Linkschau Digitales Gesundheitswesen
In unserer Linkschau tragen wir regelmäßig relevante Meldungen zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen zusammen. So bleiben Sie im Bilde und sind zu aktuellen Entwicklungen informiert und auf dem Laufenden.


Positionspapier des Bundesverbandes für Gesundheits-IT (bvitg)

Laut bvitg braucht eine verbesserte Patientenversorgung zukunftsorientierte Datennutzung und steckt die Themenfelder Datenerfassung, Datenverarbeitung und den Datenaustausch ab.

„Viele Versorgungsprozesse sind noch papiergebunden. Fehlende verbindliche, einheitliche syntaktische und semantische Standards, eine heterogene Datenschutzregulierung auf Bundes- und Landesebene sowie fehlende Leitplanken zur Anonymisierung und Pseudonymisierung stehen einer innovativen Datennutzung diametral entgegen. Eine vernetzte, individualisierte und zukunftsorientierte Patientenversorgung ist derzeit nur eingeschränkt realisierbar.“

https://www.bvitg.de/wp-content/uploads/19-02-28-bvitg-PP-Datennutzung.pdf


„AppQ: ein Gütekriterien-Kernset für mehr Qualitätstransparenz bei Gesundheits-Apps“

Die Bertelsmann Stiftung stellt das vom Bundesgesunheitsministerium geförderte Projekt zu mehr Transparenz bei Health-Apps vor:

„Wir wollen Transparenz im Feld der Digital-Health-Anwendungen für Bürger schaffen und den Anbietern von guten Apps die Möglichkeit geben, ihr Engagement für Qualität nach außen hin sichtbar darzustellen,“ so Dr. Johannes Bittner und Time Thranberend von der Bertelsmann Stiftung.

https://blog.der-digitale-patient.de/appq-guetekriterien-kernset-gesundheits-apps/


Berliner Kliniken trainieren Vorgehen gegen Cyberangriffe

Nur wenige Mitarbeiter waren informiert, dass es sich um eine Übung und nicht um einen Ernstfall handelte:

„Insbesondere Krankenhäuser müssen sich besonders vor Angriffen aus dem Netz schützen, da es hier um die gesundheitliche Versorgung von Patientinnen und Patienten geht,“ so Dilek Kolat, Berliner Gesundheitssenatorin (SPD).

https://www.kma-online.de/aktuelles/klinik-news/detail/klinik-uebung-gegen-angriff-aus-dem-netz-a-39922


Zweikörperproblem-Podcast Folge #12: Kognitive Testung mit Künstlicher Intelligenz

Jan Alexanderson vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) erklärt im Gespräch die KI-gestützte neurokognitive Testung bei Demenz.

„Das Tool ist kein Screening-Tool, sondern ein Diagnoseunterstützungssystem. Sprich: Es ist immer noch der Arzt oder der Kliniker, der eine Entscheidung trifft. Die App stellt leicht verständlich, schnell und präzise die Informationen, die Performanz oder Leistung des Patienten dar.“

https://xn--zweikrperproblem-qwb.de/?p=1533


Fachlehrgang „Digitale Medizin im Mai in Leipzig

Ein Veranstaltungshinweis vom Bundesverband Internetmedizin e.V. und der Gesundheitsforen LeipzigGmbH:

„Der Fachlehrgang „Digitale Medizin“ zeigt, wie sich Führungskräfte und Entscheider der Gesundheitsbranche aufstellen können, um diese digitalen Werkzeuge in der Medizin von Morgen richtig und nachhaltig anzuwenden.“

https://pro.healthdataspace.org/fachlehrgang-digitale-medizin-weiterbildung/


Sie wollen zu digitalen Themen im Gesundheitswesen auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie jetzt gratis unsere neuesten Beiträge: per Mail-Alert, RSS oder Newsletter: Hier klicken und kostenlos eintragen!


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird Ihr Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Menü

BERATUNG

Haben Sie Fragen zu den Themen Technik, Prozessmanagement, Kommunikation oder Wissensvermittlung in Ihrer medizinischen Einrichtung?

Unsere Experten beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Tel: +49 (0)89 32 49 33 97

mail@digitales-gesundheitswesen.de

Holler Box