Das AMTS-Datenmanagement ist eine geplante Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK), das über die Telematikinfrastruktur (TI) betrieben werden soll, um die Arzneimitteltherapiesicherheit zu erhöhen. Unter Einwilligung des Patienten oder der Patientin werden sämtliche aktuelle Medikationsdaten gespeichert – egal ob vom Arzt verordnet, in der Apotheke empfohlen, in der Notaufnahme verabreicht oder per Selbstmedikation relevant geworden. Durch eine Prüfung der Daten durch Heilberufler sollen schädliche Wechselwirkungen von verschiedenen Arzneimitteln, Kontraindikationen und Doppelmedikation verhindert werden.

Menü

BERATUNG

Haben Sie Fragen zu den Themen Technik, Prozessmanagement, Kommunikation oder Wissensvermittlung in Ihrer medizinischen Einrichtung?

Unsere Experten beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Tel: +49 (0)89 32 49 33 97

mail@digitales-gesundheitswesen.de

Holler Box